• Da die Möglichkeiten und Anwendungsbedingungen unserer Produkte vielfältig sind und außerhalb unserer Kontrolle liegen, ist es die Pflicht des Verwenders, die Übereinstimmung seiner beabsichtigten Verwendung mit bewährten Verfahren (Eigenversuche) zu überprüfen. Unsere Verarbeitungsangaben sind Empfehlungen, die auf unseren Versuchen und Erfahrungen beruhen.

    Soweit unser kostenloser Kundendienst technische Auskünfte gibt bzw. beratend tätig wird, erfolgt dies unter Ausschluss jeglicher Haftung. Die Beratung befreit Sie nicht von einer eigenen Prüfung es sei denn, die Beratung bzw. Auskunft gehört zu unserem geschuldeten, vertraglich vereinbarten Leistungsumfang oder der Berater handelte vorsätzlich. Wir behalten uns das Recht vor, jederzeit ohne vorherige Ankündigung Ergänzungen, Löschungen oder Änderungen an den Informationen, technische Änderungen und Weiterentwicklungen vorzunehmen. Wir gewährleisten gleich bleibende Qualität unserer Produkte.
     

  • Bitte lesen Sie bei allen Artikeln vor der Verarbeitung die entsprechenden Datenblätter und Verarbeitungsanleitungen und verwenden Sie nur die dazugehörigen Systemkomponenten.
     
  • Alle Unterlagen/Daten/Anleitungen/Komponenten zu unseren Artikeln finden Sie im Downloadbereich bei den entsprechenden Artikeln oder unter dem Reiter DOWNLOADS.
     
  • Erstellen Sie bei Verklebungen und beim Versiegeln mit Silikonen oder Dichtstoffen, die Sie nicht regelmäßig machen, immer eine Musterverklebung. Bei der Versiegelung von Fenstern muss eine Verträglichkeitsprüfung mit den verschiedenen Lackoberflächen erstellt werden. Da sich Rezepturen der Lackhersteller verändern können, empfehlen wir diese Verträglichkeitsprüfung jährlich zu wiederholen.
     
  • Bei schlechter Haftung immer mit geeignetem Primer/Haftvermittler vorbehandeln und reinigen.
     
  • Bei der Verwendung von Acrylaten muss die Fuge immer mit geeignetem Material nachgestrichen werden. Acrylat-Oberflächen können sich grau verfärben und lassen sich nur schlecht reinigen.
  • Bei der Verwendung von aggressiven und falschen Reinigern, besonders auf weißem Silikon, kann die Struktur beschädigt und die UV-Beständigkeit gemindert werden. Dadurch können die Oberflächen einen Gelbstich bekommen.
     
  • PU-Schaum nie auf Heizkörpern erwärmen oder in parkenden Autos starker Sonneneinstrahlung aussetzen.
     
  • Beim Versiegeln von vorkomprimierten Bändern, muss in jedem Fall die Kompatibilität bzw. Verträglichkeit geprüft werden, da es durch die Inhaltsstoffe von solchen Bändern immer zu farblichen Veränderungen der Dichtmasse kommen kann. Diese Verfärbungen sind in der Regel nur ein Farbmangel und kein technischer Mangel.
     
  • Leisten: Reinigung der Profile immer mit TrioooStop Reiniger Art.: 27009
    und ggf. vorbehandeln mit Soudal Surface Activator Art.: 1275
    am besten befüllt im RALMO-Primerstift Art.: 25667
     
  • Verwenden Sie immer unsere Bestellformulare (so vorhanden). Diese finden Sie im Downloadbereich unter den entsprechenden Artikeln.
     
  • Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.
    Bitte beachten Sie dazu unsere AGB’s.
     
  • Merkblatt (PDF):
    Wartung von bewegungsausgleichenden Dichtstoffen und aufgeklebten elastischen Fugenbändern

     
  • Merkblatt (PDF):
    · Glasabdichtungen am Holzfenster mit spritzbaren Dichtstoffen
    · Dichtstoffe für Mehrscheiben-Isolierglas und selbstreinigendes Glas